Kleinkunstverein „Wespennest“

Zur Zeit sind wir etwa 16 aktive Kulturbegeisterte, die sich 14-tägig treffen. Diese Treffen finden in der Regel im “Wespennest”, einem vereinseigenen Seminarraum statt (Obergeschoss Konfetti).

1989 wurde die Kulturgruppe des Vereins Wespe gegründet. 1991 wird schließlich das Wespennest als eigenständiger Verein geboren und im Vereinsregister als gemeinnützig eingetragen. Von 1990 – 1994 veranstaltet der Verein Konzerte und Theateraufführungen an verschiedenen Spielstätten , z.B. Haardter Winzer ,TV Mußbach , Meerspinnhalle , u.a. Chawwerusch erstmals in Neustadt.

 

Im April 1994 eröffnet die Kulturkneipe Wespennest. Ab diesem Zeitpunkt gibt es Veranstaltungen im Wespennest ( ab 1999 Konfetti ) sowie in anderen Räumen.
– 73 -Am 4. Juni 1994 organisiert der Verein ein Festival auf dem Hambacher Schloß. Die Regenschlacht bringt den Verein Wespennest beinahe an den Abgrund, doch dank vielerlei Unterstützung und finanzieller Leistungen der Mitglieder kommt alles wieder ins Lot. 1995 veranstaltet der Verein u.a ein Lesung mit dem Pfälzer Dadaisten Werner Laubscher. 1996 folgen viele Jugendprojekte, u.a. die 1. Neustadter Jugendzeitung , das „Saalü“ – Dorfprojekt mit Chawwerusch und der Königsbacher Bevölkerung im Königsbacher Winzer und die Piano – Jazzlegende Mal Waldron gastiert.

 

1997 startet das Wespennest durch: das 1. Neustadter Gauklerfest wird aus der Taufe gehoben , die erste Beteiligung am Haardter Weinfest im Weingut Mattern ( mittlerweile zum 18. Mal ) , vom 22. – 27.06. die „Tibetische Woche“ mit vielen Vorträgen ( u.a. der Botschafter des Dalai Lama in Deutschland ) und dem großen Abschlusskonzert im Saalbau mit der Begegnung von Tibet – Chinesen mit Exil – Tibetern aus Paris . Bereits am 11.01. folgt die Geburtsstunde des SWF – Radiomoderatoren Arnim Töpel als Kabarettist – auf unserer Bühne . 1998 wird das 2. Neustadter Gauklerfest in der Altstadt organisiert; außerdem ist in diesem Jahr der Start der Soziokultur – Veranstaltungen im Wespennest – Seminarraum : Vorträge , Workshops , Kurse etc.

 

1999 sind erstmals Gerhard Polt und die Biermösl Blos´n im Saalbau zu Gast. Das 3. Neustadter Gauklerfest ist diesmal an zwei Tagen und im Park des ehemaligen Weinguts Mattern auf der Haardt findet im September das 1. Neustadter Folkfestival statt. Im Saalbau wird die 1. Lichtblick – Benefiz – Gala organisiert .
2000 steht ganz im Zeichen zweier Großveranstaltungen: das 4. Neustadter Gauklerfest an drei Tagen und dann wirkt der Verein noch als Mitveranstalter beim Mittelalterfest des Neustadter Konvent mit. 2001 folgt das 5. Gauklerfest und das Fest „10 Jahre Wespennest“.

 

2002 beteiligt sich der Verein beim Barockfest auf dem Marktplatz. Ein Comedy–Star , der mittlerweile die SAP–Arena füllt , hat einen seiner ersten Auftritt bei uns : Bülent Ceylan. 2003 findet in Neustadt die Eröffnung des Kultursommers statt und das Wespennest trägt zum Italien – Thema einiges mit Veranstaltungen u.a. in der Hetzel – Galerie (Open Air – Kino und der italienische Werkschor von Ford ) bei . Das 6. Gauk-lerfest gerät zur Hitzeschlacht. Louisiana Red , einer der letzten großen schwar-zen Bluesmusiker ist zu Gast . 2004 im April folgt die Uraufführung des 1. Pfälzer Musicals „Rock und Riesling“ von Jürgen Bender im Saalbau mit zahlreicher personeller Unterstützung von Wespennest -Mitgliedern .

 

2005 ist das 7. Neustadter Gauklerfest wieder ein absoluter Publikumsmagnet. 2006 kann der Verein das erste Gastspiel von Rolling Stones-Pianist Ben Waters im Konfetti anbieten und im Herbst dann die brasilianische Weltklasse – Gitarristin Badi Assad ( direkt aus der Dortmunder Westfalenhalle kommend ) . 2007 wird das 8. Gauklerfest für einige Jahre das letzte sein . Zu Gast auf der kleinen Wespennest – Bühne u.a. : Pippo Pollina , Ingo Insterburg und Fritz Rau , der Grandseigneur der Konzertveranstalter mit der Lesung aus seinen Memoiren.

 

2008 ist ein unglückliches Jahr für das Wespennest : 9 Monate Planung für ein Großereignis, -das1.Neustadter Zeltfestival sollte 10 Tage lang die Stars nach Neustadt bringen -, waren umsonst. Es scheitert leider, weil nicht alle an einem Strang ziehen wollen. 2009 gibt es zum ersten und leider einzigen Mal: „Neustadt unterm Himmelszelt“. 2011 ist eine weitere Legende zu Gast:Tony Sheridan, der 5. Beatle. Auch 2012 geht es so weiter: Sarah Lee Guthrie, Enkelin des Vaters aller Folksänger Woody Guthrie, ist zu Gast, ebenso die Kultband der 80er , Latin Quarter. Die Rio – Reiser – Nacht in der Villa Böhm ( zum Neustadter Kultur-sommer ) ist ein voller Erfolg . Geradezu überwältigend: der 1. Pfälzer Saaten – Vielfaltsmarkt , fast 400 Besucher. Er sollte zur Institution werden , Jahr für Jahr .

 

2013 zum ersten Mal sind nahezu alle Veranstaltungen auf der Wespennest – Bühne ausverkauft . 2014 prägen zwei Großereignisse: das Rockpoem „Fran-ziskus“ zieht die vielen Zuschauer auf der Welschterrasse in seinen Bann; im ausverkauften Saalbau gastiert Axel Prahl mit seinem Inselorchester. 2015 sind es wieder zwei Großveranstaltungen, die anstehen: im Mai in der Stiftskirche das korsische Männer-Vokalquartett „Barbara Furtuna“ beim einzigen Auftritt in Deutschland; im November dann im Saalbau „La Nuit de la Chanson“ mit den Chansonstars der Pariser Opéra Comique , u.a. mit dem mittlerweile 84-jährigen langjährigen Begleiter von Edth Piaf , dem Akkordeonisten Marcel Azzola .

 

Und dann bekommt der Verein auch noch den Kulturpreis 2015. Im September wird dem Kulturverein Wespennest der Kulturpreis des Stadtverbandes für Kultur der Stadt Neustadt verliehen.

 

2016 stehen Veränderungen an, neue Spielstätten werden bespielt. In den Roxy – Kinos wird eine neue Weltmusikreihe installiert , die ersten drei Konzerte sind ausverkauft ! Ein Volltreffer ist in diesem März der 5. Pfälzer Vielfaltsmarkt in den Wespennest – Räumen . Über 500 Besucher in-formieren sich über altes Saatgut und kaufen an den zahlreichen Ständen ein.

 

Im Sommer findet das Jubiläumsfest am 3. und 4. Juni im Park der Villa Böhm s mit vielen alten Bekannten aus dem Musik – und dem Straßenkünstlerbereich statt. Wir freuen uns auch schon auf das Jahr 2017 , in dem es eine neue Reihe in der hiesigen Stiftskirche geben wird, „Stimmen der Welt“ und hoffentlich wird es auch wieder viele Seminare und Workshops geben . Let´s go on !

Unsere Schwerpunkte bei der Programmplanung liegen bei
– Folk
– Blues
– World-Musik
– Kabarett und Comedy

 

Arbeitsgruppen, an denen sich auch zahlreiche Nicht-Vereinsmitglieder beteiligen, bereiten alljährlich ein Kultur-Weinfest oder besondere Veranstaltungen wie unser Jubiläumsfest 2016 vorführen dies mit zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern durch.

 

Ein großes Anliegen des Kulturvereins war und ist die Zusammenarbeit mit anderen Veranstaltern in der Stadt. In Zusammenarbeit mit dem Literarischen Forum Neustadt e.V. (www.literarisches-forum.de) veranstalten wir Lesungen, die meist in der Stadtbücherei Neustadt stattfinden.

 

Im Bildungsbereich bieten wir in Kooperation Seminare an.Dabei werden größtenteils Bildungsbereiche abgedeckt, die andere Bildungsveranstalter nicht im Angebot haben. Schwerpunkte sind die Themen Gesundheit, Ökologie und Frauen.

 

Der Kulturverein erhält Projektmittel vom Land Rheinland-Pfalz und der Stadt Neustadt, darüber hinaus über die Stiftung der Volksbank-Raiffeisenkasse Rhein-Haardt.

Zur Website

Kontakt

1. Vorsitzende
Uli Freiesleben
c/o Wespennest e.V.
Friedrichstraße 36
67433 Neustadt
Telefon Büro : 06321 / 35007
E-Mail: info@kulturverein-wespennest.de
Büro / Organisation / Booking
Rolf Raule
c/o Wespennest e.V.
Friedrichstraße 36
67433 Neustadt